The AEGEE-Aachen Bear

Vielleicht hast Du schonmal Leute in Aachen oder anderen Teilen Europa’s gesehen, die Eisbärkostüme Tragen, Tanzen, Kuscheln oder einfach nur rumhängen?

Dann hast Du denn Berühmten AEGEE-Aachen Bär, unser Maskottchen getroffen! Viele Witzige Sachen sind dem Eisbären schon passiert – so traf er zum Beispiel auf unseren Bundespräsidenten Herrn Joachim Gauck!

Benni hat die Geschichte des Bären ausführlich beschrieben:

Der Ur-Bär

Es war einmal ungefähr im Jahre 2007, da hatte ein cleverer Vorstand von AEGEE-Aachen (um nicht zu sagen ich) die Idee ein Kostüm zu nutzen, um mehr Aufmerksamkeit auf den Verein zu ziehen. Zu dieser Zeit bestand AEGEE Aachen dauerhaft aus etwa 20 Aktiven und die Sorge neue Mitglieder zu finden war immer präsent. Aus Kostengründen wurde kein Kostüm gekauft, sondern es standen 2 alte selbstgemachte vom einem unserer Mitglieder zur Auswahl. Ich glaube ihr Name war Alex.

Beide waren ein bisschen undefinierbar: Eines ein Braunbär ohne Ohren und ein Streifenhörnchen. Damals entschieden wir uns für das Streifenhörnchen, aber da sich das nicht gut reimt und keiner kapierte was es für ein Tier war, nannten wir es AEGEE-Aachen Bär.

Zur Verstärkung wurde dem Bären ein zunächst weißes T-Shirt gedruckt mit dem unsterblichen Spruch „Voulez vous AEGEE avec moi?“. Zunächst verteilte der Bär Flyer in der Mensa und ging auf Parties. Dann hatte er seinen ersten internationalen Auftritt auf der Agora Lublijana im Frühling 2008, um Werbung für die nächste Agora in Aachen zu machen. Zum selben Zweck entstand danach ein Video, dass ihr hier sehen könnt:

Der Bär lebte weiter, fuhr auf viele internationale Events und war sehr beliebt, ich weiß nicht wieviele Fotos von ihm gemacht wurden, wieviele Mitglieder er uns brachte oder wie oft er angegrapscht wurde. Auch ein neues blau-gelbes T-Shirt wurde ihm spendiert. Allerdings verlor ein gedankenloses Mitglied den Ur-bären auf einer Party im Bistro. So wurde ein neuer Bär gekauft, in der Art, wie wir noch heute einen haben, in braun.

Der Eisbär

Im Jahre 2009 gab es dann einen EBM (heute EPM) in Riga mit der Mottoparty „black and white“ und zwei findige Vorstände (Rebecka und Hape) hatten die Idee sich Eisbären zu bestellen und damit nach Riga zu fahren. Diese Bären blieben AEGEE erhalten und wurden immer beliebter, bis niemand mehr wusste, dass das Original ein Braunbär gewesen war. Mehr und mehr Leute bestellten sich ebenfalls Eisbären, bis es über die Jahre auf der Agora Budapest 2012 z.B. schon über 10 waren.

Auch einen Artikel im “AEGEEan” (dem offiziellen Magazin von AEGEE) gibt es, wenn Ihr mehr lesen möchtet!

Design

Junge kreative Mitglieder entwickelten PR-Material wie T-Shirts, Sticker und Logos mit dem Bären und die Leute besuchten sämtliche Events im Eisbären von Spanien bis in die Ukraine. Schon 3 mal ist der Bär im Aachener Karnevalszug mitgegangen und ist so auch in Aachen bekannt. Mittlerweile gibt es an die 20 Bärenkostüme, passende T-Shirts und Sticker. Man kann sagen AEGEE-Aachen hat sein eigenes Modelabel. Damit sind wir eines der bekanntesten und sichtbarsten Locals von AEGEE und nächstes Jahr feiert der Eisbär seinen zehnten Geburtstag. Wie es dazu kam, erzählt unser Ehrenmitglied Christian Bussar.

AEGEE-Aachen hat eine lange Tradition von Bären Maskottchen seit 2008. Das Bären-Icon so wie wir es heute kennen war ursprünglich Teil eines Logos, das für die European School 1 (ES1), die von Patrick Scholz im Herbst 2012 in Aachen organisiert wurde, entwickelt. Das Motto der ES1 war damals “Bear your knowledge”, was natürlich auch eine Referenz auf das Bären-Maskottchen der Antenne darstellen sollte. Der ursprüngliche Entwurf kam von der damaligen Sprecherin des Public Relations Committee (PRC), Deniz Özhan, die gemeinsam mit Patrick und Christian Bussar aus Aachen das Logo entwickelten.Das ES1 Logo in der endgültigen version stellte natürlich ebenfalls einen Bärenkopf dar, welche aus vielen kleineren Bären Pixeln aufgebaut war.

Dann geschah sehr lange nichts mehr mit dem Bärenlogo. Doch im Winter 2013 machten sich mehrere Leute auf einen Roadtrip auf nach Polen, um bei AEGEE-Gdanks das Neujahrsevent zu besuchen, welches ein James Bond Motto hatte. Standesgemäß war der Auftritt bei der Ankunft dann auch ein als Bond verkleideter Juri, der eskortiert wurde von einem Rudel AEGEE-Aachen Polarbären. Irgendwann zwischen Vodka und noch mehr Vodka kam dann von Patrick Kabasci der Vorschlag man könnte doch mal das Herz im klassischen “I ♥ you” Ausspruch durch das bereits bekannte Bären-Icon ersetzen. Gesagt – getan! Kaum zurück machte Christian sich dann daran einen kleine Merchandise Sticker zu entwerfen, auf dem das Bärenlogo dann zum Einsatz kam. Den Sticker hat Christian zu Beginn dann auch erst heimlich immer einzelnen Leute untergeschoben, um die Wirkung des neuen Entwurfs zu testen. Ein voller Erfolg könnte man sagen 😉